Buddy fritz-kola ist Getränk des Jahres

Buddy fritz-kola ist Getränk des Jahres

Wir von Gastro Buddy sagen HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu dieser Auszeichnung! 

Ansprechpartner zu unserem Buddy fritz-kola findet ihr in unserem Branchenverzeichnis…

Seit über 20 Jahren kürt das Getränke-Fachmagazin Getränke Zeitung jedes Jahr die besten Neuheiten und Marken des Jahres. Die Kola des Hamburger Unternehmens fritz-kulturgüter GmbH konnte sich in der aktuellen Umfrage als „Getränk des Jahres“ in der Kategorie „Alkoholfreie Getränke“/ Unterkategorie „Softdrinks“ durchsetzen.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, sagt Mirco Wolf Wiegert, Geschäftsführer der fritz-kulturgüter GmbH. „Damit zeigen wir, dass wir nicht nur eine großartige Kola entwickelt haben, sondern auch, dass unsere Unternehmenswerte und unsere Nachhaltigkeitsstragie gut aufgehen und wir uns so seit Langem auf dem großen Markt der Softdrinks erfolgreich behaupten können.“

Vielviel Originalität
Die klassische fritz-kola mit vielviel natürlichem Koffein ist das erste Getränk, das fritz-kola entwickelt hat. Die Erfolgsgeschichte begann vor 15 Jahren, als sich zwei Freunde vornahmen, eine bessere Kola zu entwickeln als die der großen Brausekonzerne – gesagt, getan. Nach und nach kamen safthaltige Limonaden, Bio-Schorlen und die Fairtradelimonade Anjola hinzu. Mittlerweile ist fritz-kola nicht mehr nur in der Szene-Gastronomie vertreten, sondern hat sich auch in Clubs, auf Festivals und in guten Supermärkten etabliert.

Vielviel Ahnung
Wer hat fritz-kola zum Gewinner erkoren? Eine zehnköpfige Experten-Jury aus Geschäftsführern und Inhabern des Getränkefachgroßhandel wurde im Rahmen der Handelsumfrage zu den besten Marken und Neuheiten des Jahres befragt. In der Jury sitzen unter anderem Vertreter von Getränke Hoffmann, Dursty und Getränke Ahlers. Insgesamt repräsentieren die Experten damit 1.627 Getränkeabholmärkte. In den übergeordneten vier Kategorien „Alkoholfreie Getränke“, „Bier“, „Spirituosen“ sowie „Wein und Sekt“ wird jeweils die „Neuheit des Jahres“ und das „Getränk des Jahres“ gewählt. Darunter gliedern sich 13 Unterkategorien wie zum Beispiel „Wasser“, „Softdrinks“, „Deutsches Bier“, „Biermix“ oder „Markenwein“.

Vielviel Engagement
fritz-kola kann noch mehr: Bei der Produktion der Kultgetränke wird nicht nur auf Geschmack, sondern auch auf Nachhaltigkeit gesetzt. Für alle Produkte werden ausschließlich Glasflaschen benutzt, da diese komplett wiederverwertbar und geschmacksneutral sind. Die Getränke werden dezentral und verbrauchernah abgefüllt, um lange Transportwege und unnötigen CO2-Ausstoß zu vermeiden. Auch bei der Reinigung der Flaschen wird auf Energie aus regenerativen Quellen gesetzt.

Des Weiteren unterstützt und leitet fritz-kola die Kampagne PFAND GEHÖRT DANEBEN, die sich seit 2015 für mehr Solidarität untereinander einsetzt. Der Appell: Pfand nicht in den Mülleimer zu werfen, sondern daneben zu stellen. Denn schließlich sind Pfandflaschen für eine nicht unerhebliche Zahl von Menschen ein Dazuverdienst, um ihr tägliches Leben zu meistern. Und nicht nur das: Auch der Umwelt zuliebe sollten Pfandflaschen nicht auf dem Müll landen.

Quelle/Bildquelle: fritz-kulturgüter GmbH | fritz-kola.de

Artikel: aboutdrinks